Wasserwirbler AQUADEA ToneOne Crystal SILBER mit Bergkristall

  • Im Angebot
  • Normaler Preis €415,07
inkl. MwSt.


Wasserwirbler AQUADEA ToneOne Crystal SILBER  mit Bergkristall

Die perfekte Verbindung aus Edelmetall, Bergkristall und Wasserwirbel. Mit der Natur als Vorbild, wird die Wirbelkammer in Teilen aus reinem Bergkristall gefertigt.

Was denken Sie? Ist ein Wasserwirbler wirklich sinnvoll?

Die Natur kennt keine Ecken und rechte Winkel, wenn es um das Thema Wasser geht. Das Wasser in der Natur ist ständig in Bewegung. Es kennt keinen Stillstand. Selbst ein See hat einen Zu- und Ablauf. Wenn wir uns nun das Leitungswasser-Rohrnetz ansehen, besteht dieses aus geraden Rohren, Ecken, rechten Winkeln und Turbinen. Das Wasser steht den größten Teil in der Leitung und bewegt sich nicht. Es ist in Rohre gepresst und wird erst dann in Bewegung gesetzt und weitergeschoben, wenn wir den Wasserhahn aufdrehen. Der ständige Druck und das Weiterschieben ohne Wirbel schadet dem Wasser, macht es apathisch. Es verliert seine natürlichen Strukturen und damit seine Qualität und Lebendigkeit. Kann ein Wasserverwirbler diese Qualität wieder herstellen?

 

Ist das Material des Wasserverwirbels entscheidend?

Wie weiter unten noch erklärt, entstehen im Wasser des Wasserverwirblers hexagonale Strukturen. Diese hexagonalen Strukturen speichern wie eine Computerfestplatte Informationen. Ist ein Wasserverwirbler aus künstlichen Materialen hergestellt, werden diese "künstlichen" Informationen dem Wasser übergeben. Stellen Sie sich doch einmal vor, Bachblüten würden aus Plastikblumen hergestellt werden.
Genauso verhält es sich, wenn ein Wasserverwirbler aus Plastik, Edelstahl oder Kunststoffen hergestellt ist. Hochwertige und -schwingende Materialien wie Gold, Silber und andere Edelmetalle übertragen eine sehr hohe und natürliche Energien ins verwirbelte Wasser. Schauberger nannte diese Metalle "bio-energetisch". Die Eigenschwingungen von Edelmetallen sind dem genetischen Ur-Code des Menschen bekannt und er kann Sie übernehmen und sich aufladen. Kunststoffe sind "made by Human" und der Genetik, dem Körper unbekannt. Edelstahl läßt Elektronen abfließen, nimmt dem Wasser Vitalität. Entscheiden Sie selbst: Möchten Sie wie Gold und Silber schwingen oder wie PVC und Plastik, denn Sie bestehen aus ca. 80% Wasser!?

Sind Edelmetalle bei der Herstellung vom Wasserverwirbler genug?

Dem Vorbild der Natur folgend, sollte ein guter Wasserverwirbler die Bestandteile einer natürlich entstehenden Quelle in sich tragen. Wasser, Edelmetalle, Quarze, Kristalle, Mineralien sind Teile der Erde und der Steine. Diese stehen in einer harmonischen Verbindung dem Wasser in der natürlichen Bergquelle zur Verfügung. Um das Wasser aus dem Wasserverwirbler so natürlich wie möglich schmecken zu lassen, sollte diese Kombination bei der Herstellung berücksichtigt werden. Silber in Verbindung mit einem Bergkristall z.B. ergibt durch die hochfrequente Verwirbelung von Wasser eine Art "flüssigen Kristall" der sich unterstützend auf Ihr Körperwasser (Lymphe) auswirken kann.

Kann man mit einem Wasserverwirbler Quellwasser herstellen?

Wie stellt uns die Natur das Quellwasser zur Verfügung? Nach der natürlichen Filterung durch viele Erdschichten, tritt das Wasser selbständig aus. Der entstehende Fluss oder Bergbach beginnt zu fliesen. Ein Fluss oder ein Bergbach fließt über viele Steine und Mineralien. Dabei wirbelt das Wasser durch seine natürliche Bewegung über Steine und Mineralien. Unzählige langsame, schnelle, große und kleine Wirbel entstehen. Die Steine und Mineralien bestehen oft zu einem hohen Anteil aus Quarz, welches in wunderbarer Resonanz und Struktur zum Wasser steht. Quarz ist einer der Gründe, warum reines Wasser aus einem wilden Bergbach getrunken so lecker schmeckt. Es gibt diese frische und belebende Energie gibt.

Im reißenden Bach sind viele hochrotierende Wasserwirbel, welche den Quarz der Steine zum Schwingen bringen und die in ihm gespeicherten Informationen und Energien freigeben. Der Quarz und die Wasserwirbel verstärken sich gegenseitig und eine Art Schwingkreis entsteht. Das Wasser wird mit Mineralien leicht angereichert und auf natürliche Art und Weise natürlich "aufgeladen". So ist es auch in einem guten Wasserverwirbler. Es entsteht ein sehr schneller Wirbel, der das Edelmetall (wie z.B. im Wasserverwirbler Aquadea ToneOne Crystal) zum Schwingen bringt. Die dabei enstehende Energie wird in der Struktur des Wassers geladen und gespeichert. So macht es auch die Quelle.


Der neue QUADEA Wasserverwirbler ToneOne Crystal Silber Bergkristall

Die perfekte Verbindung aus Edelmetall, Bergkristall und Wasserwirbel. Mit der Natur als Vorbild, wird die Wirbelkammer in Teilen aus reinem Bergkristall gefertigt.

Kann der AQUADEA Wasserwirbler die Kriterien für gutes Wasser erfüllen?

Die oben genannten Kriterien sollten also von einem Wasserverwirbler erfüllt werden, damit das von der Natur gegebene Quellwasser auch aus unserem Wasserhahn kommt. Im folgenden zeigen wir Ihnen, welche Eigenschaften und Kriterien der Aquadea Wasserverwirbler ToneOne Silber Bergkristall erfüllt:

Effektive Auflösung von Schadstoffinformationen durch den Wasserverwirbler

  • löscht im (gereinigten) Wasser noch vorhandene Eigenschwingungen von Stoffen bzw Schadstoffen
  • trotz physischer Reinigung können noch sogenannte homöopathischen Wirkungen im Wasser vorhanden sein
  • Schadstoffinformationen werden durch Wasserwirbel gelöscht
  • Kristall und Edelmetall (Silber) Informationen werden dem Wirbelwasser übergeben
  • Informationswasser das der Körper und die Zelle "lesen" kann
  • Wasser erhält seine Lebendigkeit, seine Dynamik zurück. Es erwacht.

Dynamisierung des Wassers im Wasserverwirbler

  • Mikro- und Nano-Wirbel entstehen im verwirbelten Wasser
  • diese lassen sich im abgefüllten und verwirbelten Wasser noch nach Wochen nachweisen
  • die Mikrowirbel sind unter dem Dunkelfeld als "Schwingende Kreise" sichtbar.
  • diese materielle Bewegungsenergie ist für den Körper verwendbar
  • Dieses Wirbelwasser kann den Stoffwechsel beschleunigen - Bewegungskraft überträgt sich.